3D Bogenparcours Instinktbogenschiessen

3D Bogenparcours

beim Gelände des Hochseilgarten

in

Pfennigbach/Puchberg am Schneeberg


Unser  3D Bogenparcours und unser 3D Trainingsplatz steht allen BogenschützInnen (Compound bis max. 60 lbs) täglich von 8 – 18 Uhr (ab 18 Uhr bis ca. 21 Uhr der Nachtparcours) zur Verfügung.


Aktuell gibt es mehrere Parcours, teilweise in einem:

3D Bogenparcours Puchberg Klassik mit 34 Zielen – für alle Bogenschütz*innen von jung bis alt, vom Anfänger bis zum Profi – Start beim Einschussplatz Richtung Westen/Schneeberg/rechts am Waldrand hinauf

3D Winterparcours RoBlOr mit 34 Zielen, ab Ziel 24 gleich mit dem klassischem Parcours, steht nur in den Wintermonaten, Start vis-a-vis dem Einschussplatz, beim „Esel“ vorbei, Pflockfarben rot (schwer) blau (geht eh) orange (leicht)

3D 50er-Parcours – die beiden Parcours zusammengefasst, stehen 50 Ziele zur Verfügung, Start wie Klassik

3D Night-Hunter Bogenparcours Puchberg mit ca 24 Zielen – Nachtschießen ab 18 Uhr bis ca. 21 Uhr, vom orangen Pflock, Hunter-Wertung, Start im Wald, bitte nur auf die beleuchteten Tiere schießen – gelber Pfeil


Preis pro Person Erwachsene Kids 8 bis 15
1 Parcours-Runde Klassik- oder Winterparcours € 12,00 € 8,00
1 Parcours-Runde 50er-Parcours € 18,00 € 10,00
Nachtrunde/Night-Hunter ab 18 Uhr € 12,00 € 12,00
Tageskarte 8 – 18 Uhr € 20,00 € 12,00
Jahreskarte, gültig ab Ausstellungsdatum € 200,00 € 100,00
Trainingsplatz € 5,00 € 5,00
Leihausrüstung – Recurve oder Langbogen, 6 Carbonpfeile, Köcher, Armschutz und Handschuh € 25,00 € 15,00
Einschulung € 10,00 € 10,00
Pfeil verloren oder kaputt € 8,00 € 8,00

Anfahrt planen via Google-Maps

 

Autos bitte am gekennzeichneten Parkplatz direkt neben der Bundesstrasse bei der Wr. Neustädterstrasse 70 abstellen und die 200m zum Einschussplatz zu Fuß bewältigen. Oder rechts vorm Einschussplatz unterhalb der Container.


Weiße Pflöcke – Kinder

Orange Pflöcke – Jugend und Beginner (Night-Hunter)

Blaue Pflöcke – WA

Rote Pflöcke – IFAA

Gelbe Pflöcke – Insider


Mindestabstand am Parcours

mind. 1 Ziel zur nächsten Gruppe


Der 3D Instinktbogen-Trainingsplatz verfügt über mehrere Scheiben und viele 3D-Tiere und bietet mit über 1.500 m2 genügend Platz für mehrere SchützInnen gleichzeitig. Auch Weitschüsse über 100m sind möglich.


Gerne stehe ich mit Rat und Tat zur Seite, und kann Anfängern und auch Fortgeschrittenen mit Tips und Tricks möglicherweise helfen, das Schussbild zu verbessern – einfach anrufen, ich bin zumeist nicht weit weg


Preis pro Person Erwachsene Kids 8 bis 15
1 Parcours-Runde Klassik- oder Winterparcours € 12,00 € 8,00
Jede weitere Runde € 10,00 € 5,00
50er-Parcours € 18,00 € 10,00
Nachtrunde/Night-Hunter ab 18 Uhr € 12,00 € 12,00
Jahreskarte, gültig ab Ausstellungsdatum € 200,00 € 100,00
Trainingsplatz € 5,00 € 5,00
Leihausrüstung – Recurve oder Langbogen, 6 Carbonpfeile, Köcher, Armschutz und Handschuh € 25,00 € 15,00
Einschulung € 10,00 € 10,00
Pfeil verloren oder kaputt € 8,00 € 8,00

Anfänger- und Fortgeschrittenen-Kurse für Instinkt-Bogenschießen individuell buchbar

Info unter 0699 1455 8447


Benimm-Regeln am Parcours

  • Gefundene Pfeile kommen zu den Fundpfeilen beim Einschußplatz
  • Gefundene Pfeile werden nicht geschossen
  • Gefundenen Pfeilen werden nicht die Nocken entfernt
  • Tiere werden beim Pfeileziehen gehalten
  • Pfeilfänge werden beim Pfeileziehen gehalten
  • Pfeilfänge werden nicht mit dem Messer bearbeitet
  • Tiere werden nicht mit dem Messer bearbeitet
  • Tiere werden nach dem Pfeileziehen wieder in die ursprüngliche Position zurückgestellt
  • Es werden maximal 3 Pfeile pro Tier geschossen – Ausnahme Doppelhunter
  • Wenn der 1. Pfeil trifft, schießt man nicht mehr weiter
  • Wenn erst der 2. Pfeil trifft, schießt man nicht mehr weiter
  • Wenn der 3. Pfeil trifft oder nix trifft, schießt man nicht mehr weiter
  • Zum Üben stehen am Einschussplatz viele Tiere bereit, dort darf unbegrenzt geschossen werden
  • Wenn gehende Wanderer oder fahrende Autos vorbei kommen, tu ma nix schießen

Parcours-Regeln:

Die Eintragung in das Parcoursbuch muss vor Beginn der Bogenrunde erfolgen, damit nachfolgende Schützen einen Überblick haben, wer sich gleichzeitig im Parcours befindet.
Jeder Schütze muss sich einmalig mittels Datenblatt anmelden, bei weiteren Besuchen reicht der Eintrag ins Parcoursbuch.
Mit dem Eintrag in das Parcoursbuch bestätigt der Bogenschütze auch die Kenntnisnahme der Parcours- und Sicherheitsregeln für den Schießbetrieb. Das Buch befindet sich am Einschussplatz.
Kinder dürfen nicht allein am Parcours schießen
Aus Sicherheitsgründen dürfen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nie allein auf einem Parcours schießen. Die Begleitung eines Kindes oder Jugendlichen unter 18 Jahren durch einen Erwachsenen ist unbedingt erforderlich. Der begleitende Erwachsene muss mit seiner Unterschrift die Verantwortung in Bezug auf die Einhaltung der Parcoursregeln auch für das Kind/den Jugendlichen übernehmen.
Das Schießen auf die Ziele ist nur von den Bereich der Abschusspflöcken erlaubt
Kein Bogensportler darf seinen Bogen mit aufgelegten Pfeil spannen, ohne am Abschusspflock zu stehen. Er hat dabei in Richtung des 3D Tier Standes zu zielen, nachdem er sich überzeugt hat, das vor, hinter und neben dem 3-D Tier Stand das Schussfeld frei ist.Kein Schütze darf sich dem 3D-Tier Stand nähern, bevor nicht alle Schützen an diesem Schießstand abgeschossen haben.
Schieße nur auf die vorgesehenen Ziele
Es ist ausnahmslos nur auf die Ziele zu schießen. Es ist strengstens verboten, auf andere Ziele, als die vorgegebenen Zieleinrichtungen zu schießen!
Schieße nur vom Pflock, wenn alles frei ist.
Eine besondere Aufmerksamkeit ist auf Personen, Wanderer und Spaziergänger zu legen, die sich in der Nähe des Schießgeländes befinden. Werden Personen am Bogensportplatz gesichtet, ist das Schießen unverzüglich einzustellen, bis sich diese aus dem Gefahrenbereich entfernt haben.
Bei Dämmerung wird nicht geschossen – Ausnahme 3D Night-Hunter Bogenparcours Puchberg ab 18 Uhr
Gibt es Sichtbehinderungen z. B. wegen Dämmerung oder Nebel muss das Schießen aus Sicherheitsgründen eingestellt werden.
Bei Pfeilesuchen Bogen vor das Ziel stellen
Wer seine Pfeile sucht, muss eventuell nachfolgenden Schützen zeigen, dass sich jemand hinter dem Ziel befindet. Entweder bleibt jemand vor dem Ziel stehen, oder man lehnt gut sichtbar seinen Bogen vor den Abschußpflock.
Gebrochene Pfeile und Müll werden mitgenommen.
Wer Pfeile zu Schrott schießt, hat sie genauso wie die Verpackung der Jause und Getränkeflasche selbst wieder mitzunehmen und zu entsorgen.
Rauchverbot im Wald
Das Rauchen ist im gesamten Wald verboten, bei der Hütte und am Einschussplatz ist es erlaubt – bitte den Müll mitnehmen.
Verursache keine Schäden.
Behandle die 3 D Ziele schonend. Sollte eine Tierattrappe nicht mehr optimal stehen, ist es für andere Schützen und den Parcoursbetreiber hilfreich, diese mit den vorhandenen Mitteln wieder aufzustellen.
Parken
Bitte die Autos am gekennzeichneten Parkplatz an der Bundesstrasse bei der Wr. Neustädterstrasse 70 abstellen und zu Fuß die letzten 250m zum Einschussplatz zurücklegen oder unterhalb der Container beim Einschußplatz parken.
Hunde sind grundsätzlich an der Leine zu führen.
Getränke gibt es oben bei der Hütte/Lagerfeuerplatz, beim Aussichtsplatzl und am Einschussplatz/bei der Anmeldung.
WC befindet sich bei der Hütte/Lagerfeuerplatz/Schneebergblick oben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen